Mitmän.

Livestream der Mitmän-Preisverleihung 2020

Verfolgt hier live die Preisverleihung des Mitmän 2020, wir freuen uns, wenn ihr dabei seid!

Mitmän-Preisverleihung 2020

am Dienstag, 1. September 2020 um 17 Uhr verleiht der LVR erstmalig den Mitmän-Preis.

Die Preisverleihung wird live auf Facebook , Twitter und YouTube übertragen. Aufgrund der geltenden Corona-Schutzverordnung können wir keine zusätzlichen Besucherinnen und Besucher vor Ort empfangen. Schaltest Du ein?

Die Preisträgergruppen stellen sich vor:

Platz 1: Generation Z aus Bonn.

Platz 2: Der Lauftreff Oulusee aus Leverkusen.

Platz 3: Die Barrierechecker aus Leverkusen.

Was ist der Mitmän?

Der Mitmän richtet sich an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahre. Er zeichnet Ideen und Beiträge für eine inklusive Gesellschaft aus. Im Fokus stehen besonders kreative und innovative Ideen, die einen Beitrag für ein offenes und vielfältiges Miteinander leisten. Die Projekte sollen die Zukunft der Gesellschaft im Blick haben und für gegenseitigen Respekt, Solidarität, Toleranz und Humanität stehen.

Gefragt sind insbesondere Projekte, die das gleichberechtigte Zusammenleben von Menschen jeden Geschlechts, von Menschen mit und ohne Behinderungen, von Menschen mit unterschiedlicher sexueller Orientierung, von Menschen unterschiedlichen Alters ebenso wie von Menschen mit unterschiedlichem ethnischem und kulturellem Hintergrund unterstützen. Zudem müssen die Projekte ihre Wirkung primär im Rheinland entfalten.

Junge Menschen können und sollen die Gesellschaft heute und in Zukunft entscheidend mitgestalten. Mit dem Mitmän möchte der LVR dieses Engagement junger Menschen würdigen und sichtbar machen.

Mitmän ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert

Der Mitmän ist insgesamt mit einem Preisgeld von 10.000 Euro dotiert und wird als Platz 1, Platz 2 und Platz 3 vergeben. Der erste Preis erhält 5.000 Euro, der zweite Preis 3.000 Euro und der dritte 2.000 Euro.

Die Bewerbung für den Preis erfolgt dabei durch die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen selbst. Sofern sie selbst noch nicht volljährig sind, kann die Bewerbung stellvertretend von Projektverantwortlichen oder Erziehungsberechtigten eingereicht werden; im Falle eines unter Betreuung stehenden jungen Menschen ist es möglich, dass die Bewerbung durch die rechtliche Betreuungsperson erfolgt.